FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition Hide this message

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen Diesen Hinweis ausblenden

Naga macht 26 Millionen Euro Umsatz

Das Fintech Naga hat 2020 mehr als 20 Millionen Euro Umsatz gemacht und damit nach eigenen Angaben ein Rekordjahr hinter sich. In diesem Jahr soll der Umsatz noch einmal verdoppelt werden. 

Naga hat im vergangenen Jahr 25,9 Millionen Euro umgesetzt und einen EBITDA von sechs Millionen Euro erwirtschaftet – ein Rekordumsatz, wie das junge Unternehmen mitteilte. Zudem hat das Start-up aus Hamburg seine Nutzerzahl verdoppelt, die Kunden zahlten insgesamt 50 Millionen Euro ein – ebenfalls eine Verdopplung zu 2019. 

„Wir sehen 2020 als Zwischenschritt, um weiter stark zu wachsen, daher haben wir uns auch in Q4 entschieden, nochmals vermehrt in das Marketing zu investieren, anstatt den Fokus auf die EBITDA-Marge zu richten“, kommentiert CEO Benjamin Bilski die vorläufigen Zahlen. 

Naga bietet eine Plattform für Investitionen und Finanzgeschäfte an. Im kommenden Jahr will das Fintech die Zahlen erneut verdoppeln: Es wird ein Umsatz von bis zu 52 Millionen Euro anvisiert und ein EBITDA von bis zu 15 Millionen Euro. „Wir sind in 2021 mit der stärksten Woche der Unternehmensgeschichte gestartet und haben über 200.000 Transaktionen sowie 4 Milliarden Euro Handelsvolumen verzeichnen können, bei einem Umsatz im siebenstelligen Bereich“, sagt Bilski. 

In diesem Jahr will Naga in Australien starten. Zudem sollen weitere Lizenzen für das Bankgeschäft beantragt werden. Neben der Tradingplattform soll künftig auch die digitale Bank eine Rolle spielen.


Fintech naga umsatz
Like it? Please spread the word:
Tom Schmidtgen
Tom Schmidtgen
Jan '21

Newsletter

Startups, Stories und Statistiken direkt in dein Postfach. Mit 2 Klicks abonnieren. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese News informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Similar posts