FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition Hide this message

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen Diesen Hinweis ausblenden
startup

epap

Quittungen neu erfinden.
  • Finanzen & Versicherung
  • Seed Stage
  • Plattform
  • B2B2C
  • 2020
  • 1-10 Mitarbeiter
  • Existiert
  • Hannover, DE
  • epap.app
  • epap GmbH

Über die Firma

Gegründet wurde das Startup 2020. Passend zur Einführung der Bonpflicht. Eine erste Seed Finanzierung gab es bereits auch im April dieses Jahres und die Userzahlen steigen. Aktuell liegt die App bei ca.10.000 Nutzern. In 15.000 Geräten wurde das System bereits etabliert. Tendenz steigend.

epap Funding

Über das Produkt

Seit dem 1. Januar 2020 gilt in Deutschland das „Kassengesetz für mehr Steuergerechtigkeit“, auch Bonpflicht genannt. Damit soll Steuerbetrug erschwert werden. Das Problem allerdings: Tonnenweise Papier wird verschwendet. Allein im deutschen Einzelhandel sind das jährlich mehr als 20 Millionen gedruckte Quittungen. Dem möchte epap ein Ende setzten. Mit ihrer App für digitale Kassenbons möchten sie die Umweltbelastung reduzieren, Kosten für Unternehmenspartner senken und Kunden einen besseren Überblick über ihre Ausgaben liefern. Der Vorteil die App ist frei nutzbar im Abomodell erhältlich. Lediglich die Buisness und Family Tools sind kostenpflichtig. Für Business Partner fällt eine monatliche Grundgebühr von 5 € pro Gerät an, damit diese die epap Software nutzen können.

Vier Freunde eine App. Ihre Vision: Die Digitalisierung des Kassenbons. Gemeinsam möchte epap etwas gegen die mehr als 20 Millionen gedruckten Quittungen und damit einhergehend die enorme Umweltbelastung tun. Auf die Idee kamen zwei der Gründer unabhängig voneinander, in dem sie beide die Überflüssigkeit gedruckter Quittungen in einer digitalisierten Welt erkannten. Beide begannen mit der Entwicklung einer App für digitale Quittungen. Durch die Gründungsberatung der Leibniz Universität in Hannover lernten sie sich dann kennen. Gemeinsam brachten sie die Idee zu einer Gründungsveranstlaung mit und lernten die zwei weiteren Gründer Janis und Gerd kennen. Dem Start von epap stand nichts mehr im Weg.

Team-Mitglieder

Ruth Rottwitt Marketing & Communication Manager
Jannis Dust
Gerd Trang

Nachrichten über epap

Ein Jahr Bonpflicht: Der Hype um die Kassenzettel-Startups ist verpufft - Business Insider
Vor einem Jahr trat die umstirttene Bonpflicht in Kraft. Gründer hofften mit neuen Kassenzettel-Apps zu profitieren. Jetzt ziehen sie Bilanz.
Gründerszene – Business Insider
22.12.2020 »
epap | Startbase
Warum habt ihr euer Start-Up gegründet, welches Problem adressiert ihr und wie löst ihr dieses? Unsere Vision ist die Neuerfindung von Kassenbons. Im Allgemeinen sehen wir vier Hauptprobleme: Mehr als 20 Millionen gedruckte Quittungen allein im deutschen Einzelhandel Laufende Ausgaben in Form von...
Startbase
09.12.2020 »
10 frische Startups, die wir ganz genau beobachten - deutsche-startups.de
Es ist mal einmal wieder Zeit für ganz neue Startups! Hier eine ganze Reihe ganz junger und frischer Startups, die jeder kennen sollte bzw. jetzt kennen lernen sollte. Darunter: Ambeno, Epap, GreenBill, Healex, Midiaid, Rentivate, Results und Smokify.
deutsche-startups.de
05.03.2020 »
Ministerbesuch beim Start-up Epap in Hannover: Althusmann ist vom digitalen Kassenbon begeistert
Im Startup-Zentrum Venture Villa in der List haben junge Gründer eine Alternative zum gedruckten Kassenbon entwickelt. Der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann spricht von einer exzellenten Idee für ganz Deutschland.
Hannoversche Allgemeine
21.02.2020 »
Epap: „Wir digitalisieren den Kassenbon“ - WiWo Gründer
Im Elevator Pitch tritt heute Epap an. Das Start-up sorgt für die elektronische Zahlungsabwicklung zwischen Kunde und Händler. Wie urteilt die Investorin?
WirtschaftsWoche
31.01.2020 »
Start-up epap aus Hannover: Diese Gründer wollen dem gedruckten Kassenbon ein Ende setzen
In der List schreiben sie Tausende Zeilen Code und verhandeln mit Kassenherstellern: Das Start-up Epap kann mit einer einfachen App den gedruckten Kassenzettel ersetzen. Der Zeitpunkt scheint günstig – die Kassenbonpflicht hat zu Beginn des Jahres viele Händler verärgert.
Hannoversche Allgemeine
28.01.2020 »
US-Lieferdienst Grubhub soll über Verkauf nachdenken
Grubhubs Wert war nach einem schwachen dritten Quartal und einer schlechten Prognose stark gefallen. Guten Morgen! Während ihr geschlafen habt, ging andernorts die Arbeit in der Digitalszene weiter. Die Top-Themen: Der US-Lieferdienst Grubhub soll laut eines Medienberichts über einen Verkauf...
Gründerszene – Business Insider
09.01.2020 »
Stoppen diese vier jungen Gründer den Zettelwahnsinn? - Business Insider
Die seit 1. Januar 2020 geltende Bonpflicht verärgert viele Händler in Deutschland. Das Startup Epap will davon jedoch profitieren – mit einer simplen App.
Gründerszene – Business Insider
08.01.2020 »